DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln startet Saisonvorbereitung mit erstem Neuzugang

Nach vier Wochen volleyballfreier Zeit beginnt für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln wieder das Hallentraining. Kölns Trainer Jimmy Czimek gab allen diesen Abstand, um jetzt wieder mit Spaß und großem Ehrgeiz bei der Sache zu sein.

„Mit dem Trainingsauftakt am vergangenen Montag bin ich sehr zufrieden. Es ist natürlich selbstverständlich, dass die Sprungkraft über die Pausenzeit ein wenig gelitten hat, aber in den kommenden sechs Wochen bis zum ersten Saisonspiel gegen Emlichheim am 22. September werden wir wieder voll im Saft stehen“, ist der Trainer optimistisch.

In der kommenden Saison beim Zweitligaaufsteiger neu mit dabei sein wird Kerstin Freudenhammer. Sie spielte in der Jugend beim VC Geldern, ist nun aber schon seit drei Jahren in der Zweitvertretung des Bundesligateams dabei. Jetzt wagt Kerstin Freudenhammer den großen Schritt in die zweite Liga. „Ich freue mich darauf, die nächste Saison mit der ersten Mannschaft zu bestreiten – das ist ein toller Schritt für mich und ich denke, jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür. Allerdings fällt es mir natürlich schon ein wenig schwer – da ich mich im Verbandsligateam sehr wohl gefühlt habe“ betont Kerstin Freudenhammer die positive Vereinsatmosphäre. Auch Jimmy Czimek sieht den Schritt der universell einsetzbaren Spielerin als notwendig an: „Kerstin hat in der letzten Saison sehr viele exzellente Spiele in unserer Reserve gemacht – jetzt muss der Sprung nach oben kommen. Und wir freuen uns, wenn die Arbeit unserer Trainer in den unteren Mannschaften so belohnt wird, dass es eine Spielerin schafft, sich hochzuspielen.“ Kerstin Freudenhammer wird auch in der kommenden Saison mit ihrer Lieblingsnummer 13 auf dem Trikot auflaufen dürfen.

Kerstin Freudenhammer

Kerstin Freudenhammer macht beim Jubeln ihrem Namen alle Ehre (Foto: Judith Souverein)

Während ihre Mitspielerinnen bereits in dieser Woche in der Halle schuften, haben Silke Schrieverhoff und Marina Wagner in dieser Woche noch das Glück, die Sonne genießen zu dürfen. Doch dies hat natürlich einen triftigen Grund. Das zu dieser Saison neuformierte Beachteam führt souverän die Westdeutsche Beachrangliste an und will am Wochenende ihre bislang fantastische Saison bei den Westdeutschen Beachmeisterschaften in Münster mit dem Sprung aufs Treppchen krönen. Damit dieses Vorhaben gelingt, dürfen die zwei in dieser Woche noch auf dem Sand trainieren und erst in der nächsten Woche zum Teamtraining stoßen.

zurück zur Übersicht