DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

Zweitliga-Auftakt für das Volleyballteam DSHS SnowTrex Köln

Am kommenden Samstag ist es endlich soweit. Das Volleyball-Team DSHS SnowTrex Köln bestreitet sein erstes Meisterschaftsspiel in der 2. Volleyball-Bundesliga. Anpfiff der Partie gegen das frühere Erstligateam SCU Emlichheim ist um 19 Uhr in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln im extra dafür neu eröffneten Nordhallenkomplex. Zwar ist die Halle noch nicht vollständig fertig gestellt – hierzu wird es noch einige Monate dauern – aber immerhin soweit instand gesetzt, dass das Spiel vor einer hoffentlich großen Zuschauerkulisse stattfinden wird.

Der Vize-Kanzler der DSHS Köln, Michael Krannich, wird die neue Ära im Kölner Volleyball in Kooperation mit der DSHS einleiten und das Spiel offiziell eröffnen. Er war es auch, der den Kooperationsvertrag zwischen der DSHS Köln und dem FCJ Köln, dem Stammverein des Teams DSHS SnowTrex Köln initiiert und unterzeichnet hat.

Zudem gibt es noch zwei weitere Premieren, die mit diesem Spiel gefeiert werden können. Zum einen wird das neue, farbige Spielfeld im blauen Farbton der DSHS sowie des Hauptsponsors SnowTrex, ohne dessen finanzielle Unterstützung dieses Unterfangen nicht hätte realisiert werden können, eingeweiht. Zum anderen können die Zuschauer die Punktestände nun über die neue digitale Anzeigentafel der Halle 22 verfolgen.

Mannschaftsfoto DSHS SnowTrex Köln m-fotografie.de: Martin Miseré

Das Zweitliga-Volleyballteam DSHS SnowTrex Köln in der Saison 2012/13 (Foto: Martin Miseré).

Doch auch sportlich läuft es rund in der Vorbereitung der DSHS SnowTrex Köln-Volleyballerinnen. Nach dem gewonnenen Vorbereitungsturnier beim Zweitligisten Gladbeck arbeiteten die Spielerinnen von Trainer Jimmy Czimek im Training fleißig an den Defiziten und lassen keinen Zweifel an einem packenden Saisonauftakt aufkommen.

„Uns ist zuallererst wichtig, dass wir spielerisch gut in der Liga ankommen. Ob wir dann am Ende die Punkte hier in Köln behalten können, werden wir sehen“, gibt sich Jimmy Czimek zurückhaltend. „In der Vorbereitung haben wir gesehen, dass wir durchaus in die Liga gehören und nicht in Ehrfurcht vor den etablierten Zweitligamannschaften erstarren müssen. Mein Kader hat sich gefunden. Er ist über die Jahre zusammengewachsen und vor allem heiß auf das erste Saisonspiel“, macht Kölns Trainer Jimmy Czimek Appetit auf den Zweitliga-Showdown.

Zudem hat das Kölner Team gute Erinnerungen an den Gegner. In der letzten Saison schlug man, damals noch als Regionalligist, Emlichheim auswärts mit 3:2 und zog somit erstmals in das Pokalachtelfinale des DVV-Pokal ein – ein Erlebnis, was die Kölnerinnen bis heute nicht vergessen haben. Das Team von Emlichheim hat sich jedoch seitdem total verändert – so können sich die Zuschauer überraschen lassen, was sie am ersten Zweitliga-Spieltag in Köln seit über 20 Jahren erwarten wird.

zurück zur Übersicht