DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln souverän gegen Bremen

Da haben sich die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln einen schönen Sonntagsausflug zu den Bremer Eichhörnchen beschert: Mit zwei Punkten im Gepäck trat das Team von Trainer Jimmy Czimek die Heimfahrt aus dem Norden an. Mit 3:1 (25:19, 25:27, 25:18, 25:14) besiegte der Tabellenfünfte das Schlusslicht TV Eiche Horn Bremen.

Dabei mussten die Kölnerinnen erneut auf Silke Schrieverhoff, Mareike Südmersen, Sara Goller, Ike Mersmann und Laura Mertens verzichten. Laura Mertens zog sich im letzten Spiel gegen Gladbeck bei einer Abwehraktion eine Gehirnerschütterung zu. Doch Köln zeigte sich von den Ausfällen unbeeindruckt und Jimmy Czimek schickte erstmals in dieser Saison Leonie Knauf und Kerstin Freudenhammer gemeinsam auf der Annahme-Außenposition auf das Spielfeld. Beide spielten einen starken ersten Satz und wirbelten mit taktischen Schlägen und Finten die Bremer Abwehr gehörig durcheinander.

Freude (Foto Martin Miseré)

Brachten mit einer starken Teamleistung die Punkte aus Bremen mit in die Domstadt: Die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln (hier im Spiel gegen Gladbeck; Foto: Martin Miseré)

Im zweiten Satz kam die Heimmannschaft besser ins Spiel. Köln wurde in der Annahme nachlässig, vergab nach der Abwehr von zwei Satzbällen beim Stand von 25:24 einen eigenen Satzball und überließ diesen Satz den Bremerinnen. Unbeeindruckt davon und angetrieben von der mittlerweile eingewechselten Spielfeldkapitänin Marina Wagner kämpfte sich Köln im dritten Durchgang ins Spiel zurück und setzte den Gegner mit platziertem Service gehörig unter Druck. So konnten Kölns Mittelblockerinnen Larissa Hansen und Antonia Klamke immer häufiger im Block zupacken und Judith Bleuel in der Abwehr einige harte Bälle sehenswert entschärfen.

Der vierte Satz geriet schnell zu einer einseitigen Angelegenheit für die Domstädterinnen. Marina Wagner schaffte mit einer Aufschlagserie eine beruhigende 7:1-Führung. Die eingewechselten Rebecca Röller und Katja Sallie sorgten im Angriff für weitere Punkte, sodass DSHS SnowTrex Köln auf 20:5 davonziehen konnte. Auch wenn Bremen zum Ende der Partie den Rückstand noch ein wenig verkürzen konnte, so brachten die Kölnerinnen die Partie letztendlich klar nach Hause und bescherten ihrem neuen Co-Trainer Fabian Tobias einen Einstand nach Maß.

„Heute haben wir als Team gewonnen. Alle Spielerinnen haben ihren Teil zum Sieg beigetragen – das ist natürlich eine feine Sache“, freute sich der Kölner Trainer Jimmy Czimek nach dem Spiel. „Auf die Gewinnerstraße hat uns heute bereits der letzte Erfolg gegen Gladbeck gebracht. Aus diesem Spiel konnten wir viel Selbstvertrauen schöpfen und so heute auch eine kurze Schwächephase in der Annahme wegstecken. Vor allem freut es mich für Spielerinnen wie z.B. Leonie Knauf, die im Training ständig hart an sich arbeiten und endlich einmal ihre Verbesserungen im Spiel zeigen können“, so der Kölner Coach weiter.

Am kommenden Samstag ist der Nachwuchs des Deutschen Meisters Schwerin zu Gast in Köln – eine interessante Partie, in der sich die Kölnerinnen ihren Fans erneut von ihrer besten Seite präsentieren wollen.

 

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Mareike Ahns, Stephanie Bahr, Judith Bleuel, Kerstin Freudenhammer, Larissa Hansen, Antonia Klamke, Leonie Knauf, Elvira Mauch, Rebecca Röller, Katja Sallie, Marina Wagner, Sarah Wolnizki

zurück zur Übersicht