DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln zu Gast beim Vizemeister

Am kommenden Samstag kommt der nächste Prüfstein für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln. Um 17 Uhr gastiert die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek beim letztjährigen Vizemeister und aktuellen Tabellenzweiten VfL Oythe. Zu den Oytherinnen liegt der Aufsteiger aus Köln überraschenderweise noch auf Tuchfühlung. Nur zwei Punkte, d.h. ein Spiel trennt das erfahrene Zweitligateam aus Niedersachsen vom Liganeuling Köln.

Das Hinspiel verlief für die Domstädterinnen nahezu perfekt. Mit 3:0 schickten sie die Oyther Mannschaft nach Hause. Dabei mussten die Oytherinnen jedoch auf mehrere kranke Spielerinnen verzichten – so z.B. auch auf ihre langjährige Erstligaspielerin Annika Brinkmann, die die Liga mit ihren gewaltigen Sprungaufschlägen beeindruckt. Zu kämpfen hat Oythe die gesamte Saison über mit seinem immer wieder dezimierten Kader – ein Problem, welches der Kölner Trainer nicht kennt. Er kann am Wochenende sogar erstmals wieder auf die beiden Weltreisenden Mareike Südmersen und Silke Schrieverhoff zurückgreifen, die rechtzeitig von ihrem Amerika-Trip zurückgekehrt sind und sich dieses Saisonhighlight nicht entgehen lassen wollen.

Antonia Klamke im Block (Foto Martin Miseré)

Will am kommenden Samstag in Oythe ihre Mittelblockerqualitäten unter Beweis stellen: Antonia Klamke vom Team DSHS SnowTrex Köln (links; Foto: Martin Miseré)

In den ersten drei Spielen des neuen Jahres, die die Kölnerinnen wie in der Hinrunde allesamt klar für sich entscheiden konnten, hat das Team gezeigt, dass es leistungsmäßig noch stärker zusammengerückt ist. Fehlende Spielerinnen konnten problemlos ersetzt werden und alle Spielerinnen des Kaders bekamen Einsatzzeiten auf dem Spielfeld.

„Das Spiel in Oythe können wir ganz ohne Druck angehen, da wir es geschafft haben, die Punkte aus den letzten drei Spielen mitzunehmen“, schiebt der Kölner Trainer die Favoritenrolle dem Gastgeber zu. „Zudem wollen sich die Oytherinnen ganz bestimmt für die deutliche Hinspiel-Niederlage revanchieren. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir zumindest ein spannendes Match abliefern. Die Schwächen des Gegners in der Annahme liegen uns – wir werden sehen, wie viel Druck wir in der fremden Halle im Aufschlag hinbekommen“, gibt sich Jimmy Czimek optimistisch. Und auch bei einer Niederlage würde für das Team DSHS SnowTrex Köln die Volleyball-Welt nicht untergehen.

zurück zur Übersicht