DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

Sensationelles Wochenende in Münster: Silke und Marina ziehen ins Hauptfeld der smart Beachtour ein

Was da am vergangen Wochenende in Münster passiert ist, konnten Silke Schrieverhoff und Marina Wagner selbst am Sonntag noch nicht richtig begreifen. Nach einem sonnigen und dazu erfolgreichen Qualifikationstag am Freitag konnten sich die beiden Mädels tatsächlich in das Hauptfeld des smart Beachtour Super Cups in Münster spielen.

Aufgrund paralleler internationaler Turniere, wie der U23-WM in Polen und dem CEV Satellite Turnier in Frankreich, kam es zu zahlreichen Absagen von Teams aus dem Hauptfeld. Somit verschob sich auch die Setzliste der Qualifikation am Freitag, so dass Silke und Marina von Seed 10 auf Seed 5 rutschten, was ihnen eine bessere Ausgangsposition verschaffte. Und dies sollte sich direkt bemerkbar machen. Das erste Spiel gewannen Schrieverhoff/Wagner deutlich mit 2:0 gegen das Team Bentrup/Hellmich, womit sich die beiden Mädels ihr gestecktes Ziel -einen Sieg einzufahren- direkt erfüllten. In der folgenden Runde musste das Beachteam DSHS Snowtrex Köln gegen Büttner/Niemczyk antreten, doch leider gaben sie dieses Spiel mit 1:2 ab.

m-fotografie.de-MIS_6975
Silke und Marina fühlen sich sichtlich wohl im Gefährt der smart Beachtour (Foto: Martin Miseré)

Im entscheidenden dritten match standen Silke und Marina ihrer Trainingspartnerin Anna Hoja gegenüber. Sie startete zusammen mit Lea Hildebrand aus Münster. Das Spiel entwickelte sich direkt von Beginn an zu einem echten Krimi. Lange und intensive Ballwechsel sowie spektakuläre Abwehr- und Angriffsaktionen lockten die Zuschauer an den Court. Angepeitscht von ihrem kölschen und münsteraner Fanclub schafften die beiden Mädels die Sensation: Mit 2:1 gewannen sie das spannende Duell und zogen somit in das Hauptfeld am Samstag ein. “Als der Matchball im gegnerischen Feld zu Boden ging sind wir nur noch ausgerastet. Ich wusste gar nicht wohin mit meiner Freude”, so die immer noch strahlende Marina Wagner. Die folgende Sektdusche und die Jubelrufe der mitgereisten Fans machten den Einzug perfekt.
“Diesen Auftakt zu unserer ersten Teilnahme bei einer smart Beachtour werden wir sicherlich nicht so schnell vergessen. Es hat alles zusammen gepasst: Gutes Wetter, tolle Atmosphäre, unglaubliche Unterstützung von Außen und schließlich die erfolgreichen Spiele”, schwärmt Blockspielerin Silke Schrieverhoff.

m-fotografie.de-MIS_6226
Riesenfreude bei Team Schrieverhoff/Wagner nach der Qualifikation für’s Hauptfeld (Foto: Martin Miseré)

Der Samstag war dann der Tag der Zugabe. Gleich in der ersten Begegnung ging es gegen das Nationalteam Ludwig/Walkenhorst und das auch noch auf dem Center Court. Dieses besondere match wollten die beiden Mädels einfach nur genießen. Auch wenn das Spiel am Ende mit 0:2 verloren ging, haben sich Silke und Marina gar nicht schlecht geschlagen und konnten gerade zu Beginn der Sätze den Verlauf des Spiels offen gestalten. Im zweiten match des Tages standen die Kölnerinnen dem Team Behrens/Seyfferth gegenüber. Auch dieses Spiel gaben Silke und Marina leider ab, aber dennoch konnten sie strahlen, denn sie haben schließlich mehr erreicht als vorher erwartet.

“Diese zwei Tage in Münster waren ein absolutes Highlight für uns, was wir ganz bestimmt noch lange in Erinnerung behalten werden. Da kann man sich dran gewöhnen”, so die beiden Mädels mit einem zwinkernden Auge.

In den nächsten zwei Wochen ist aber erst einmal Pause angesagt. Seit Anfang Mai waren Silke und Marina fast jedes Wochenende unterwegs. Jetzt ist auch mal Zeit für andere Dinge, bevor am 28.06.13 die Qualifikation für die smart Beachtour in Mannheim startet…

zurück zur Übersicht