DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

Schrieverhoff/Wagner sind Westdeutsche Meisterinnen 2013

Was für ein großartiger Abschluss einer sehr überraschenden und erfolgreichen Beachsaison. Das Beachteam DSHS SnowTrex Köln hat seine Ziele für diese Saison weitaus übertroffen und am vergangenen Wochenende krönten sich Silke und Marina abschließend mit dem Titel der Westdeutschen Meisterinnen 2013.

Als Mitfavoritinnen und an Platz 2 gesetzt sind die beiden Kölner Mädels in das Finalturnier der Westdeutschen Volleyballserie am schönen Baldeneysee in Essen am Samstag gestartet. Ihr persönliches Ziel war das Erreichen des Halbfinales und ein Platz auf dem Treppchen. Nach einer längeren Turnierpause ging es im ersten Spiel gegen das junge Team Seyer/Meis, was Silke und Marina klar mit 2:0 für sich entscheiden konnten. In der zweiten Begegnung traf das Beachteam auf das Duo Emsermann/Preußer, gegen die sie bereits im Finale der Offenen Beachhochschulmeisterschaften im Juni an der Playa siegten. Und auch dieses Mal hatte das ebenfalls aus Köln stammende Team das Nachsehen. In der dritten Gewinnerrunde wartete das alt bekannte Team Altenhoff/Scheuvens aus Aachen auf die Beacherinnen. Mit einem spannenden und für das Publikum sehr unterhaltsamen 2:1-Sieg war das Ziel Halbfinale erreicht.

m-fotografie.de-Schrieverhoff/Wagner sind Westdeutsche Meisterinnen 2013

Große Freude beim Team Schrieverhoff/Wagner (Foto: Martin Miseré)

Am Sonntag durften Silke und Marina dann erneut nach Essen fahren, um das Halbfinale zu bestreiten. Bereits am Vortag standen sie dem Team Emsermann/Preußer gegenüber. Diese witterten schon eine Revanche, aber das Beachteam Schrieverhoff/Wagner machte mit einem 2:1-Sieg den Finaleinzug perfekt. Noch bevor es zur Finalbegegnung gegen das Duo Altenhoff/Scheuvens kam, die sich durch den Verliererpool bis ins Finale spielten, wurde sich schon außerordentlich gefreut: „Das ist jetzt wirklich ein Traumfinale. Wir sind gut mit Ruth und Yvonne befreundet und sie sind wirklich ein sehr sympathisches Team. Wir könnten uns kein schöneres Endspiel vorstellen“, so eine glückliche Silke Schrieverhoff. Das Finale war dann ein hochklassiges und würdiges Endspiel, sodass auch die Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Mit dem besseren Ende für Silke und Marina. Mit einem 2:0-Erfolg machten sie den Turniersieg klar und krönten ihre bis dahin eh schon sensationelle Beachsaison mit einem ganz besonderen Titel: Westdeutsche Meisterinnen 2013.

„Wir können das alles gar nicht richtig glauben. Diese Saison war für uns etwas ganz besonderes. Mit viel Fleiß im Training und vor allem aber mit viel Freude am Beachvolleyball haben wir so viel erreicht“, sprudelt es aus den beiden Kölnerinnen nur so raus. Besondere Highlights in dieser Saison waren sicherlich die drei Teilnahmen an den Cups der deutschen smart Beachtour, bei denen sie sich mehr als gut verkauft haben. Mit dem Titel der Westdeutschen Meisterinnen schließen Silke und Marina nun ihre Beachsaison ab. „Für das nächste Jahr gibt es noch keine konkreten Pläne, jedoch hätten wir große Lust die komplette deutsche Tour zu spielen, sofern es unsere berufliche Situation zulässt“, blickt Marina schon ein wenig in die Zukunft. Jetzt geht es aber erst einmal wieder zurück in die Halle, worauf sich die beiden Mädels auch schon wieder freuen.

zurück zur Übersicht