DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

Heimspielauftakt für das Team DSHS SnowTrex Köln

Am kommenden Samstag, 28.09., wird in der Halle 22 endlich wieder Bundesliga-Volleyball gespielt. Um 19:00 ist Anpfiff des ersten Heimspiels der DSHS SnowTrex-Volleyballerinnen. Zu Gast in der Halle 22 an der Deutschen Sporthochschule Köln ist der Schweriner SC 2, die Talente des aktuellen deutschen Meisters. Dabei kann das Team von Trainer Jimmy Czimek erstmals in der mit nagelneuer Rückwand frisch restaurierten Halle 22 aufschlagen.

Beim Saisonbeginn in der letzten Woche erwischten die Kölnerinnen auswärts beim letztjährigen Vizemeister VfL Oythe einen Traumstart nach Maß – mit 3:1 und drei Tabellenpunkten kehrte das Team heim, denn ab dieser Spielzeit bekommt eine Mannschaft für einen 3:0- oder 3:1-Sieg drei, für einen 3:2-Sieg zwei und für eine 2:3-Niederlage immerhin noch einen Punkt.

Die jungen Schwerinerinnen kassierten im ersten Saisonspiel zu Hause hingegen eine klare 0:3-Niederlage – dies jedoch gegen den amtierenden Meister Bayer Leverkusen, gegen den man jedoch auch durchaus verlieren darf.

In der letzten Saison hat Köln gegen die Schweriner Nachwuchsspielerinnen beide Partien klar mit 3:0 für sich entscheiden können. Wenn die Mannschaft in ähnlicher Formation zusammen geblieben ist, dürfte sich das junge Team allerdings deutlich verbessert präsentieren, trainiert doch so manche hart für ihren Traum, einmal später in der ersten Bundesliga zu spielen.

Heimspielauftakt für das Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Kölns Außenangreiferin Kerstin Freudenhammer zeigte im letzten Jahr beim 3:0-Erfolg im Rückspiel gegen Schwerin 2 eine starke Leistung(Foto: Martin Miseré)

„Wir werden in den ersten Spielen viel mehr auf uns schauen als auf den Gegner“, ist der Kölner Coach Jimmy Czimek stärker am Auftreten seines Teams denn am Gegner interessiert. „Wir wollen unsere guten Ansätze in Oythe fortsetzen und vor allem Stabilität in unser Spiel bringen – das steht für uns auch am Wochenende ganz oben auf der Liste. Darüber hinaus wollen wir unserem Publikum auch in dieser Spielzeit packende Spiele zeigen – dafür werden die Spielerinnen und wir Coaches auch in dieser Saison alles geben“, verspricht der Kölner Trainer leidenschaftlichen Kampfgeist und hofft darauf, dass der Funke schnell auf die Tribüne überspringt.

Ein Volleyball-Highlight sollten sich die Kölner Fans schon heute mit rot in ihren Kalender eintragen: Am Mittwoch, 6.11. um 19:30 Uhr, tritt der Kölner Zweitligist wieder einmal im DVV-Pokal gegen einen Erstligisten an. Die Kölnerinnen sind bereits unter den besten 16 Teams Deutschlands im DVV-Pokal und dürfen nun ihr Achtelfinale gegen den Erstligisten MTV Allianz Stuttgart bestreiten. Zu diesem Spiel wollen die Kölnerinnen eine große Volleyballparty feiern und die magische Zahl von 1000 Zuschauern knacken, was einen neuen Zuschauerrekord für den Kölner Volleyball bedeuten würde.

Print Friendly, PDF & Email

zurück zur Übersicht