DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln zum Sonntagskaffee in Gladbeck

Die nächste Auswärtsfahrt führt die DSHS SnowTrex Köln-Volleyballerinnen lediglich ins Ruhrgebiet. Am kommenden Sonntag gastiert die Zweitligamannschaft von Trainer Jimmy Czimek um 16 Uhr bei den TV Gladbeck Giants.

Das Hinspiel haben die Kölnerinnen noch in bester Erinnerung. In einem ihrer besten Saisonspiele schlugen die Domstädterinnen Gladbeck deutlich mit 3:0. In dieser Partie kamen die Gladbecker Giants mit ihren erstligaerfahrenen Mittelblockerinnen nie richtig in Fahrt. Dies gelang ihnen dann jedoch in den Spielen darauf, so dass den TV Gladbeck und Köln mittlerweile lediglich drei Punkte (bei einem Spiel weniger von Gladbeck) trennen – ein Grund mehr für die Kölnerinnen, sich am kommenden Sonntag wieder richtig ins Zeug zu legen.

DSHS SnowTrex Köln zum Sonntagskaffee in Gladbeck (Foto: Martin Miseré)

Streckte sich im Hinspiel häufig vergebens: der Block der Gladbeckerinnen (hier gegen den Angriff von Kölns Silke Schrieverhoff, Foto: Martin Miseré)

Das letzte Spiel verlor Gladbeck denkbar knapp mit 2:3 inLeverkusen. Hier schafften es die Giants, einen 0:2-Satzrückstand und drei Matchbälle im dritten Satz zu egalisieren, mussten sich dann aber 15:17 im fünften Durchgang geschlagen geben. Diese Eigenschaft, sich auch in aussichtsloser Situation nie aufzugeben, können die Fans der DSHS SnowTrex-Volleyballerinnen auch bei ihrem Team beobachten. Gegen Oythe und Schwerin holte das Team jeweils größere Rückstände auf und im letzten Spiel gegen Münsters Reserve gelang es ihm sogar, einen 15:24-Rückstand noch in eine 25:24-Führung umzuwandeln. Auch wenn der Satz und auch das Spiel im Anschluss an den mit Erstliga-Spielerinnen besetzten USC ging, so konnten die Kölnerinnen durchaus positive Eindrücke aus diesem Spiel mitnehmen.

„Das letzte Spiel hat uns einige Bereiche aufgezeigt, in denen wir uns weiter verbessern müssen, um auch Spiele gegen höheres Niveau zu gewinnen. Nun kommt uns der Tabellennachbar Gladbeck natürlich recht, um unsere Trainingsleistungen zu überprüfen. Ich erwarte aber selbstverständlich nicht ein solch einfaches Match für uns wie im Hinspiel – auch wenn uns der Gegner vielleicht ein wenig zu liegen scheint“, spielt Kölns Trainer Jimmy Czimek auf die Tatsache an, dass Köln in den letzten vier Aufeinandertreffen mit den Gladbecker Giants immer als Sieger vom Platz gehen konnte. Doch am Sonntag werden die Karten neu gemischt, so dass Köln im Spiel alles abverlangt werden dürfte.

zurück zur Übersicht