DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Kölns Co-Trainer wird Beach-Landestrainer in Schleswig-Holstein

Knapp zwei Jahre hat Fabian Tobias als Co-Trainer den Weg der Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln begleitet, doch nach der Saison verlässt der sympathische junge Mann die Domstadt. Fabian Tobias, der im Sommer seinen Bachelorabschluss in Sportwissenschaft an der Deutschen Sporthochschule Köln in der Hand halten wird, tritt die Stelle des leitenden Landestrainers Beachvolleyball in Schleswig-Holstein an.

„Für mich geht damit ein Traum in Erfüllung“, so der 21-jährige. Fabian Tobias hat fast seine komplette volleyballspezifische Ausbildung, sowohl in der Halle als auch im Sand bei DSHS-Dozent Dr. Jimmy Czimek absolviert und mit der Mannschaft im letzten Sommer eine wissenschaftliche Studie über ‚Life Kinetik im Volleyball‘ durchgeführt. In der Saison 2012/13 unterstützte er die Mannschaft zuerst als Scout, bevor er ab der Hälfte der Spielrunde auch als Co-Trainer fungierte. „Dass Fabian uns verlässt, sehe ich mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge“, ist Thomas Bartel, Vereinsvorsitzender der DSHS SnowTrex Köln-Volleyballerinnen, ehrlich. „Natürlich verstehen wir uns als Ausbildungsverein und haben damit eine unserer wichtigsten Aufgaben erfüllt, wenn es einem Co-Trainer von uns gelingt, ins Berufsleben einzusteigen, aber die Person Fabian Tobias ist mit Sicherheit nicht eins zu eins zu ersetzen – er wird bei uns erst einmal eine Lücke hinterlassen. Da kann man dem SHVV zu seiner Wahl nur beglückwünschen“, freut sich Kölns Präsident dann doch natürlich sehr für seinen Assistenzcoach.

DSHS SnowTrex Kölns Co-Trainer wird Beach-Landestrainer in Schleswig-Holstein (Foto: Martin Miseré)

Fabian Tobias im Kreis der Spielerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

„Fabian ist als Student an der Spoho ein im positiven Sinne wirklich außergewöhnlicher Student, der nahezu alle überhaupt möglichen Volleyball- und Beachvolleyballkurse bei mir absolviert hat – und diese fast durchgängig mit der Höchstnote abgeschlossen hat. Zudem habe ich ihn in den zwei Jahren als Co-Trainer in meinem Zweitliga-Team schätzen gelernt. Auf seine mit großer Akribie durchgeführten Spielanalysen konnte ich mich stets verlassen und auch hier habe ich ihn immer als Teamplayer erlebt“, spricht Kölns Chef-Coach Jimmy Czimek in den höchsten Tönen von seinem Zögling.

DSHS SnowTrex Kölns Co-Trainer wird Beach-Landestrainer in Schleswig-Holstein (Foto: Martin Miseré)

Fabian Tobias (links, hier mit dem anderen Co-Trainer der Kölnerinnen, Marc d‘Andrea) ist im Spiel seiner DSHS-Volleyballerinnen auch von der Bank aus voll bei der Sache (Foto: Martin Miseré)

Der Deutschen Volleyball-Jugend bleibt Fabian Tobias weiterhin als Beachwart erhalten. Durch diese ehrenamtliche Aufgabe hatte er bereits im letzten Sommer Kontakte mit dem SHVV geknüpft und die guten Strukturen während des Bundespokals Beach und den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften der U19 kennen gelernt. „Jimmy hat mir im Volleyball-Schwerpunkt-Kurs erzählt, dass der SHVV eine Stelle als Landestrainer Beach ausgeschrieben hat. Für mich war sofort klar, das will ich machen“, brennt Fabian Tobias bereits jetzt schon für seine neue Aufgabe. Doch bevor es im Sommer nach Kiel geht, hat Fabian Tobias noch einiges vor: Zum einen wird er seine Bachelorarbeit im Bereich ‚Strukturanalyse Beachvolleyball‘ schreiben, zum anderen möchte er mit dem Zweitligateam nochmal das Bestmögliche aus den letzten fünf Saisonspielen herausholen. „Ich freue mich auf die letzten Spiele mit den Mädels und werde alles dafür tun, dass wir das Kölner Punktekonto weiter aufstocken“, hat der gebürtige Bayer bei seinen letzten Hallenspielen große Ziele.

zurück zur Übersicht