DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln zum Saisonauftakt gegen Vizemeister

Am kommenden Samstag wird endlich wieder Bundesliga-Volleyball in Köln gespielt. Zum Saisonstart in der neuen Zweitligasaison erwartet das Team DSHS SnowTrex Köln gleich einen der Favoriten der Liga. Mit den Gladbeck Giants gastiert der letztjährige Vizemeister der 2. Bundesliga Nord um 19 Uhr in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule.

Gladbeck hat sich intensiv auf die anstehende Saison vorbereitet. Mehrere Turniere und Trainingsspiele absolvierte das Team aus dem Ruhrgebiet, das mit dem Talent Dora Grozer eine junge Spielerin an den Erstligisten Aachen abgeben musste. Kölns Trainer Jimmy Czimek indes wählte eine andere Art der Vorbereitung: „Wir haben uns viel mit uns selber beschäftigt und in einem zweitägigen Trainingslager am Zusammenspiel gearbeitet. Jetzt sind wir heiß auf die Saison und die ersten Spiele.“

DSHS SnowTrex Köln zum Saisonauftakt gegen Vizemeister (Foto: Martin Miseré)

Am Samstag springen die DSHS SnowTrex Köln-Volleyballerinnen in die neue Zweitliga-Saison gegen den Vizemeister Gladbeck (Foto: Martin Miseré)

Neu im Team der Kölnerinnen sind zum einen Franziska Kalde und Melanie Preußer, die beide aus der zweiten in die erste Mannschaft gerückt sind. „Die Durchlässigkeit in unserem Verein funktioniert – beide Spielerinnen sollten durch viel Spielpraxis in unserem Regionalligateam mittlerweile Zweitliganiveau erreicht haben. Dies gilt es nun in der kommenden Saison unter Beweis zu stellen“, freut sich Jimmy Czimek über die Arbeit im eigenen Verein.

Zum anderen konnten zwei Neuzugänge aus der ersten Bundesliga verpflichtet werden. Mit Pia Weiand verstärkt eine bereits in jungen Jahren sehr erfahrene Spielerin das DSHS-Team auf der Zuspielposition. Sie kommt vom Erstligisten Stuttgart und wird ihr Sportstudium an der DSHS Köln fortsetzen. Mit Julia Van den Berghen haben die Kölner Volleyballerinnen ein neues „Nesthäkchen“. Die erst 18 Jahre junge Libera hat in der letzten Saison bei den LiB Aachen gespielt und wird nun gemeinsam mit Leonie Knauf das neue Libera-Gespann der Kölnerinnen bilden. Gemeinsam werden sie die „Urgesteine“ des Teams DSHS SnowTrex Köln, Elvira Mauch und Judith Bleuel, ablösen.

Einen Tag später, am Sonntag, haben die Kölnerinnen bereits ihren nächsten Einsatz. Sie treten um 16 Uhr im Viertelfinale des WVV-Pokals beim Münsteraner Oberligisten SV Blau-Weiß Aasee an. Die Devise für die Misson ist klar: „Natürlich wollen wir die nächste Runde erreichen und uns ein Heimspiel gegen den Gewinner des Spiels Borken-Marmagen sichern“, gibt Kölns Trainer Jimmy Czimek die Marschroute vor.

zurück zur Übersicht