DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln holt drei Punkte im hohen Norden

Das Volleyballteam DSHS SnowTrex Köln kehrt mit einer 0:3-Niederlage (21:25, 22:25, 22:25) in Stralsund und einem 3:1-Sieg (27:25, 23:25, 25:19, 25:17) beim VCO Schwerin von der längsten Auswärtsfahrt der Saison zurück. Dabei sah Kölns Trainer Jimmy Czimek zwei sehr unterschiedliche Auftritte seiner Mannschaft.

Am Samstag erwischte sein Team einen rabenschwarzen Tag. Nachdem sich Kerstin Freudenhammer bereits beim Aufwärmen verletzte, knickte Zuspielerin Mareike Südmersen im zweiten Satz um und musste ebenfalls pausieren. Zudem produzierten die Domstädterinnen zahlreiche Eigenfehler und machten Stralsund damit das Leben leicht. „Wir haben Stralsund das Feld überlassen und sie brauchten nur noch zuzugreifen“, kommentierte Kölns Trainer den Auftritt am Samstag.

DSHS SnowTrex Köln holt drei Punkte im hohen Norden (Foto: DSHS SnowTrex Köln)

Bekam am Samstag die silberne und am Sonntag die goldene MVP-Medaille auf Kölner Seite: Silke Schrieverhoff, auf die Köln in den ersten drei Saisonspielen noch hatte verzichten müssen, ist zurück(Foto: DSHS SnowTrex Köln)

Einen Tag später zeigten die Kölnerinnen trotz dezimierten Kaders ein anderes Gesicht. Gegen die junge Schweriner Mannschaft taten sich die Kölnerinnen in den ersten beiden Sätzen zwar noch schwer, aber ab dem dritten Durchgang setzte sich der Gast angetrieben von den beiden eingewechselten Spielerinnen Ruth Scheuvens und Tine Aulenbrock klarer ab und gewann letztendlich sicher. „Unser im Vergleich zur letzten Saison stark verändertes Team benötigt weiterhin noch ein wenig Zeit, bis wir dauerhaft stabiler spielen. Ich freue mich aber sehr, dass alle Spielerinnen zum Sieg am Sonntag auf dem Spielfeld beigetragen haben und sich die Mädels von dem Katastrophen-Spiel am Samstag nicht haben runterziehen lassen. Im Gegenteil: Wir haben die Fehler analysiert und bereits am Sonntag abstellen können – das macht uns als Team aus“, zollte Kölns Coach Jimmy Czimek seiner Mannschaft Respekt.

Nun können sich die Kölnerinnen in aller Ruhe auf das Highlight am kommenden Sonntag vorbereiten. Dann steht das DVV-Pokalqualifikationsspiel gegen den ungeschlagenen Zweitliga-Tabellenführer VfL Oythe um 16 Uhr in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln auf dem Programm. Der Sieger empfängt im November im Achtelfinale den aktuellen DVV-Pokalsieger, die Roten Raben Vilsbiburg.

Der zweiten Damenmannschaft des FCJ Köln, dem Stammverein des Zweitligateams DSHS SnowTrex Köln, gelang am Sonntagabend in der Regionalliga West ein 3:1-Sieg beim Tabellendritten SCU Lüdinghausen. Als Schlüssel zum Erfolg erwiesen sich platzierte Aufschläge, welche die gegnerische Annahme im gesamten Spielverlauf in Verlegenheit brachten. Die Kölnerinnen profitierten zudem von einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der größeren Erfahrung gegen die jungen Gegnerinnen.

 

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Christine Aulenbrock, Julia Van den Berghen, Linda Büsscher, Laura Feldmann, Kerstin Freudenhammer, Franziska Kalde, Leonie Knauf, Melanie Preußer, Katja Sallie, Ruth Scheuvens, Silke Schrieverhoff, Mareike Südmersen, Viola Torliene, Pia Weiand

zurück zur Übersicht