DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln gegen Oythe zum Zweiten

Am kommenden Sonntag, 7.12. findet um 16 Uhr das letzte Heimspiel der Kölner Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln in diesem Jahr statt. Gegner ist der in der Liga ungeschlagene Spitzenreiter VfL Oythe. Das Qualifikationsspiel für das Achtelfinale des DVV-Pokals gegen den VfL Oythe ist den Kölner Zweitligavolleyballerinnen noch in bester Erinnerung: Mit 3:0 fertigten sie Ende Oktober die aufgrund der Tabellensituation in der 2. Bundesliga deutlich favorisierten Niedersachsen ab. Damit holten sich die Kölnerinnen ihr Saisonhighlight – das Pokalheimspiel gegen den amtierenden Pokalsieger Vilsbiburg, in dem die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek vor 800 Zuschauern ebenfalls eine gute Figur machte und zwei Sätze auf Augenhöhe mitspielen konnte.

DSHS SnowTrex Köln gegen Oythe zum Zweiten (Foto: Martin Miseré)

Durfte aufgrund des 3:0-Siegs in der Pokalqualifikationsrunde gegen Oythe im Achtelfinale zu Hause vor 800 Zuschauern gegen den amtierenden Pokalsieger Vilsbiburg spielen: das DSHS SnowTrex Köln-Team (Foto: Martin Miseré)

Das ist jedoch mittlerweile Schnee von gestern, obwohl es Oythe angesichts seiner ansonsten nahezu perfekten Saison bestimmt immer noch ein wenig wurmen dürfte, dass man ausgerechnet in diesem Spiel gepatzt hat. Der Ligabetrieb geht weiter und Oythe dreht immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze seine Runden. Köln agiert dagegen deutlich instabiler. Klare und knappe Siege wechseln sich mit einigen Niederlagen ab. Dabei ist jedoch auch zu berücksichtigen, dass die Kölnerinnen in dieser Saison mit zahlreichen neuen Spielerinnen an den Start gehen, von denen einige erstmals Zweitligaluft schnuppern. Einen solch großen und neuformierten Kader einzuspielen, braucht gewöhnlich ein wenig Zeit. Zuletzt erkämpften sich die Domstädterinnen einen 3:2-Sieg in Kiel. Das letzte Wochenende hatten die DSHS-Volleyballerinnen spielfrei – stattdessen stand die legendäre Weihnachtsfeier auf dem Programm, so dass die Kölnerinnen gut erholt vom harten Novemberspielplan sein dürften.

Dass das Kölner Pflaster für die Oyther Mannschaft kein gutes ist, zeigt ein Blick in die Vergangenheit. Noch nie konnten die Gäste einen Sieg aus der Halle 22 mit nach Hause nehmen. In den Saisons zuvor verlor man in Köln mit 0:3 und 2:3 – Köln ist demnach bestimmt nicht der Lieblingsgegner des Tabellenführers. Damit dies auch weiterhin so bleibt, wollen sich die DSHS SnowTrex Köln-Volleyballerinnen im letzten Heimspiel in diesem Jahr noch einmal von ihrer besten Seite zeigen.

„Ein solch perfektes Spiel wie im Pokal gegen Oythe werden wir bestimmt nicht noch ein zweites Mal hinbekommen, aber wir wissen jetzt, dass wir die Oyther an einem guten Tag von uns auf jeden Fall bezwingen können“, macht Kölns Trainer Jimmy Czimek seinem Team vor der Begegnung mit dem mit zahlreichen Ausländerinnen bestückten Gegner Mut. „Natürlich haben die Oyther mit Paulina Brys und Sandra Cabanska zwei Ausnahmeathletinnen in ihren Reihen, aber wir müssen uns mit unserem Kader auch nicht verstecken. Die Chancen schätze ich deshalb auf 50:50 ein“, so der Kölner Trainer weiter. Man darf gespannt sein, ob die Kölner Festung auch dem nächsten Angriff der Oyther standhalten kann.

Die zweite Mannschaft des Stammvereins FCJ Köln reist am Nikolaustag gen Norden. Dort  treffen die Domstädterinnen um 19 Uhr auf den VfL Telstar Bochum, das aktuelle Schlusslicht der Regionalliga West. Nachdem durch die Niederlage gegen den direkten Konkurrenten Senden der zweite Tabellenplatz vorerst abgegeben werden musste, wollen die Kölnerinnen mit Punkten im Gepäck aus Bochum zurückkehren, um weiterhin den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

zurück zur Übersicht