DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln mit „Schrödus“ gegen Borken

DSHS SnowTrex Köln mit Comeback von Co-Trainer Sebastian Schröder in das erste Heimspiel der Saison.

Auf den kommenden Samstag können sich die Fans der Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln freuen: Um 19 Uhr startet die Heimpremiere der Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek in der neuen Saison gegen die Skurios Volleys Borken in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln.

Die Borkenerinnen sind gut in die neue Spielzeit gestartet. Mit 3:0 gelang der Heimauftakt am vergangenen Wochenende gegen den Aufsteiger RPB Berlin souverän. Bei Borken meldet sich zu dieser Saison Zuspielerin Pia-Sabrina Walkenhorst nach überstandener Verletzung zurück. Die Schwester von Olympiasiegerin Kira Walkenhorst musste die gesamte letzte Saison pausieren und stand beim Saisonauftakt wieder in der Startsechs. Zudem wurde die Niederländerin Fabienne Coenders  unter Vertrag genommen, die in der letzten Saison beim Vize-Meister Leverkusen auf dem Spielfeld gestanden hat.

DSHS SnowTrex Köln mit „Schrödus“ gegen Borken (Foto: Martin Miseré)
In der vergangenen Saison konnte das Team DSHS SnowTrex Köln Borken in beiden Ligaspielen bezwingen (Foto: Martin Miseré)

Auch Köln kam nach nur kurzer unmittelbarer Vorbereitungszeit gut aus den Startlöchern und kann auf ein erfolgreiches Auswärtswochenende zurückblicken. Während am Samstag der schwere Gegner Stralsund ungewöhnlich deutlich mit 3:0 besiegt wurde, legte das Team um Kapitänin Pia Weiand sonntags mit einem 3:1 in Schwerin nach. Somit kehrte der letztjährige Meister mit der vollen Punkteausbeute von sechs Punkten von der weitesten Auswärtsfahrt der Saison zurück. Gegen Borken gewannen die Domstädterinnen in der vergangenen Spielzeit beide Partien mit 3:1. Doch davon will Kölns Coach Jimmy Czimek nichts mehr wissen. „Borken entwickelte sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiter. Wir werden uns gewissenhaft vorbereiten, um auch in dieser Spielzeit ein guter Gegner zu sein“, blickt der Kölner Trainer gespannt auf die Partie.

Wieder mit an Bord im Kölner Trainerteam ist Sebastian Schröder, der nach einjähriger Pause „in Teilzeit“ bei den Kölnerinnen im Training und bei den Spieltagen als Co-Trainer mit am Start ist. „Schrödus ist für die Mannschaft ein absoluter Mehrwert beim Training und auf der Bank. Er pusht uns und ist stets mit guter Stimmung dabei“,  freut sich Kapitänin Pia Weiand wie auch das gesamte Team über die Rückkehr des Assistent-Coaches.

zurück zur Übersicht