DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln gewinnt erneut den Giants-Cup

Damit hatte vorher wirklich keiner gerechnet: Die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln konnten am vergangenen Wochenende ihren Titel beim Gladbecker Zweitages-Turnier verteidigen und holten den Giants-Cup erneut nach Köln.

Siegerfoto mit Giants-Cup

Die siegreiche Mannschaft des Teams DSHS SnowTrex Köln mit dem Giants-Cup (Foto: DSHS SnowTrex Köln)

Am Sonntagabend fehlte den Spielerinnen des Zweitliga-Aufsteigers fast die Kraft, die Pokaltrophäe in die Höhe zu stemmen. Sechs anstrengende Spiele und eine mindestens ebenso kräfteraubende Partynacht lagen hinter den 14 Spielerinnen und den drei Trainern. Nachdem am Samstag ein 1:1-Unentschieden gegen den Drittligisten Langenfeld sowie zwei 2:0-Siege gegen Zweitliga-Absteiger Werne und Regionalligist Marmagen-Nettersheim eingefahren wurden, spielte das Team von Trainer Jimmy Czimek am Sonntag um die Plätze eins bis vier.

Im ersten Spiel des zweiten Tages gegen den Zweitligakonkurrenten aus Oythe, der sich mit zwei ehemaligen Erstligaspielerinnen verstärkt hat und in der kommenden Saison zu den Meisterschaftsfavoriten zählt, zeigte das Kölner Team den gewohnten Kampfgeist und ließ sich auch durch höhere Rückstände nicht beeindrucken. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz (24:26) kam die Mannschaft zurück ins Spiel und konnte den nächsten überraschend mit 25:22 gewinnen. „Das sind wichtige Signale für meine Spielerinnen“, freute sich der Kölner Coach über den kleinen Erfolg. „Sie müssen merken, dass taktische Disziplin und ein unbändiger Wille Berge versetzen kann – denn vom Papier her hätten wir mit der Oyther Mannschaft eigentlich nicht mithalten können. Allerdings wird uns in der kommenden Saison ein anderer Gegner gegenüberstehen, der deutlich eingespielter sein wird als zu diesem frühen Zeitpunkt“, lässt sich Jimmy Czimek nicht täuschen.

Die beiden abschließenden Partien gegen den Drittligisten Cloppenburg und die niederländische Mannschaft Flamingos Gennep gewannen die Kölnerinnen mit 2:0 und sicherten sich somit zum zweiten Mal in Folge den Turniersieg. „Den Pokalerfolg werden wir mit Sicherheit nicht überbewerten. Zu diesem Zeitpunkt zeigt keine Mannschaft alles, doch ist es für uns ein Zeichen, dass wir durchaus etwas in der zweiten Bundesliga zu suchen haben. Es ist für uns dabei ein großer Vorteil, dass sich die meisten Spielerinnen über die letzten Jahre sehr gut kennen und somit auch bereits in Stresssituationen über Lösungsmöglichkeiten verfügen. Dennoch haben wir auch deutlich aufgezeigt bekommen, woran wir in den nächsten Wochen bis Saisonbeginn noch arbeiten müssen – und das werden wir auch mit aller Akribie tun“, nimmt Jimmy Czimek viele Erkenntnisse von dem Wochenende mit.

Beim Gladbeck-Turnier mit dabei war mit Rebecca Röller ein weiterer Neuzugang des Teams DSHS SnowTrex Köln. Die erst 17 Jahre alte Spielerin wechselt vom Ligakonkurrenten Bayer 04 Leverkusen auf die andere Rheinseite nach Köln. Allerdings hatte sie bislang lediglich in Bayers Zweitvertretung in der Regional- und Oberliga aufgeschlagen.

m-fotografie.de - Rebecca Röller

Kölns Neuzugang Rebecca Röller kommt von der Konkurrenz aus Leverkusen (Foto: Martin Miseré)

„Ich freue mich, in den nächsten Jahren mit einer so jungen Spielerin zusammenarbeiten zu dürfen. Rebecca hat großes Potential – doch haben wir Zeit. Wir wollen sie behutsam aufbauen und an unser Niveau heranführen“, hält der Kölner Trainer bereits jetzt große Stücke auf das junge Talent. Auf welcher Position sie später einmal spielen wird, darauf möchte sich Jimmy Czimek noch nicht festlegen, „da müsse man erst einmal abwarten, wie sie sich in den einzelnen Spielelementen entwickeln wird.“

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Mareike Ahns, Stephanie Bahr, Judith Bleuel, Kerstin Freudenhammer, Larissa Hansen, Leonie Knauf, Elvira Mauch, Laura Mertens, Rebecca Röller, Katja Sallie, Silke Schrieverhoff, Mareike Südmersen, Marina Wagner, Sarah Wolnizki

zurück zur Übersicht