DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln beim Schlusslicht Hamburg

Am kommenden Samstag, 15 Uhr, steht für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln die nächste Partie auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek ist beim Tabellenletzten VT Aurubis Hamburg 2 zu Gast. Der Bundesliga-Unterbau der Hamburgerinnen steht bereits als Absteiger in die dritte Liga fest – bislang konnten die Hanseatinnen nicht einen Punkt im Ligabetrieb einfahren. So war das Hinspiel für die Kölnerinnen eine leichte Sache. Mit 3:0 wurden die Norddeutschen wieder nach Hause geschickt.

Für Köln sollte Hamburg der perfekte Gegner zum richtigen Zeitpunkt sein. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Emlichheim, als die Kölnerinnen im dritten Satz drei Satzbälle zur 2:1-Satzführung nicht nutzen konnten und das Spiel im Anschluss mit 1:3 verloren haben, ist die Mannschaft heiß auf den nächsten Erfolg.

DSHS SnowTrex Köln beim Schlusslicht Hamburg (Foto: Martin Miseré)

Konnte den Hamburger Block im Hinspiel des Öfteren überwinden: Kerstin Freudenhammer vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

„Natürlich erwarten wir von uns, dass wir drei Punkte mit nach Köln nehmen. Auch wenn es für Hamburg um nichts mehr geht und das Team möglichweise befreit aufspielen kann – wir wollen in dem Spiel wieder auf die Gewinnerstraße zurückkehren, um weiterhin oben in der Tabelle mitzumischen“, gibt Kölns Trainer Jimmy Czimek die Marschroute vor. Auf eine Spielerin beim Gegner freut sich der Kölner Coach besonders: Mit Marina Cukseeva hilft eine ehemalige Spielerin von Jimmy Czimek beim Bundesliga-Unterbau aus. Die mittlerweile 50jährige Universalspielerin war in seiner Erstligazeit vor zehn Jahren in Hamburg bereits eine der dienstältesten Spielerinnen der 1. Bundesliga – nun zeigt sie in der 2. Bundesliga, dass das Alter kein Hinderungsgrund sein muss, um auf hohem Niveau Volleyball spielen zu können.

zurück zur Übersicht