DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln mit Pech in Berlin

Das war nicht der Sonntag der Kölner Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln. Sie unterlagen im ersten Ligaspiel nach dem DVV-Pokalachtelfinale Rudow Berlin knapp mit 1:3 (21:25, 25:15, 25:27, 23:25). Dabei waren insbesondere die letzten beiden Sätze hart umkämpft und hätten durchaus auch an die Kölnerinnen gehen können. „Wir haben zu viele Eigenfehler produziert und uns das Leben damit selbst schwer gemacht. Man merkte heute, dass die insgesamt fünf zusätzlichen Pokalspiele nicht spurlos an uns vorüber gegangen sind, sondern diese haben heute ihren Tribut gefordert. Die Maßnahmen und Wechsel, die ich vorgenommen habe, haben ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg gebracht“, geht Kölns Trainer Jimmy Czimek selbstkritisch mit der Niederlage um.

Nach verlorenem ersten Satz dominierten die Domstädterinnen den zweiten Durchgang nach Belieben. Mit starken Aufschlägen und gutem Blockspiel zeigten sie, dass sie wie auch in den letzten Jahren Punkte aus Berlin mit nach Hause nehmen wollten. Im dritten und vierten Satz kamen die Kölnerinnen mit der unorthodoxen Spielweise der routinierten Berlinerinnen zunehmend schlechter zurecht und vergaben beide Sätze gegen den beherzt abwehrenden Gastgeber jeweils in der Schlussphase.

DSHS SnowTrex Köln mit Pech in Berlin (Foto: Martin Miseré)

Kölns Außenangreiferin Melanie Preußer erzielte im Angriff zahlreiche Punkte für ihr Team (Foto: Martin Miseré)

„Das war heute bis auf den zweiten Satz kein gutes Match von uns. In den letzten drei Spielen haben wir gezeigt, dass wir es viel besser können – daran müssen wir uns selber messen und dieses Spiel schnell zu den Akten legen“, resümierte Kölns Trainer Jimmy Czimek nach der Partie. Gesagt, getan – bereits auf dem Heimweg schauten sich die Kölnerinnen gemeinsam im Bus ihr persönliches Saison-Highlight-Spiel gegen die Roten Raben in der Videoaufzeichnung an, bei dem Köln dem Erstligisten zwei Sätze lang Paroli bieten konnte. Dieses Spielniveau gilt es im nächsten Saisonspiel am kommenden Samstag gegen den Bundesliganachwuchs vom USC Münster wieder zu erreichen.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die zweite Mannschaft der Kölnerinnen, die Regionalligadamen des FCJ Köln, den ersten 3:0 Sieg gegen den Detmolder TV einfahren. Durch ein starkes Blockverhalten und taktisch gute Aufschläge ließen sie dem Gegner keine Chance und stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Christine Aulenbrock, Julia Van den Berghen, Linda Büsscher, Laura Feldmann, Larissa Hansen, Franziska Kalde, Leonie Knauf, Melanie Preußer, Katja Sallie, Ruth Scheuvens, Silke Schrieverhoff, Mareike Südmersen, Viola Torliene, Pia Weiand

MVP Rudow Berlin: Katharina Kummer; MVP DSHS SnowTrex Köln: Viola Torliene

zurück zur Übersicht