DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln empfängt internationale Ladies in Black Aachen im DVV-Pokal

DSHS SnowTrex Köln empfängt am Samstag um 19 Uhr in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln die Ladies in Black Aachen im DVV-Pokal. Tickets sind noch Online erhältlich und eventuelle Restkarten gäbe es an der Abendkasse.

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit: Nach zwei Jahren Abstinenz haben es die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln geschafft, in die Hauptrunde des DVV-Pokals einzuziehen. Gegner ist der benachbarte Erstligist, die Ladies in Black Aachen, die in der vergangenen Spielzeit in der Meisterschaft auf dem starken dritten Platz gelandet sind. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln, in der für dieses Spiel wieder 300 zusätzliche Sitzplätze geschaffen werden.

Aachen hat sich in den letzten Jahren in der Bundesliga zu einem Top-Team entwickelt, welches auch in dieser Saison in den Titelkampf eingreifen möchte. Um dies zu verwirklichen, haben die Verantwortlichen kräftig auf dem Transfermarkt zugeschlagen und zahlreiche Neuzugänge verpflichtet. Lediglich zwei Spielerinnen der vergangenen Spielzeit sind noch im Kader zu finden. Deutsche Spielerinnen sucht man im international zusammengestellten Aufgebot fast vergeblich: Im elfköpfigen Kader stehen nur zwei Deutsche, eine davon (Lisa Gründing) ist jedoch Nationalmannschafts-Mittelblockerin Nr. 1. Darüber hinaus gehen drei Amerikanerinnen, drei Niederländerinnen, zwei Belgierinnen und eine Schweizerin für die Aachenerinnen ans Netz. Mit Kirsten Knip ist die über 100-fache niederländische Nationalmannschaftslibera im Dress der Ladies zu finden.

In Aachen sind somit ausnahmslos Profis, die ihr Geld mit Volleyballspielen verdienen, unter Vertrag, mit denen der Verein in dieser Saison erstmals auch international im CEV Challenge Cup antritt. Aufgrund der spät terminierten Weltmeisterschaft startete die Frauen-Erstliga-Saison erst am gestrigen Mittwoch, an dem die Aachenerinnen in Erfurt klar mit 3:0 gewonnen haben, sodass das Pokal-Achtelfinale erst das zweite Pflichtspiel der Aachenerinnen ist.

DSHS SnowTrex Köln empfängt internationale Ladies in Black Aachen im DVV-Pokal (Foto: Martin Miseré)
Ist erneut unter den besten 16 Damen-Volleyballteams in Deutschland: Das Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Ganz anders stellt sich die Situation in Köln dar. Der zweifache Zweitligameister, der unter anderem aufgrund der Kölner Sporthallenproblematik auch in dieser Saison in der 2. Bundesliga aufschlägt, hat ausschließlich deutsche Spielerinnen in seinen Reihen, die dem Volleyballspiel aus purer Leidenschaft neben Studium oder Beruf nachgehen. Vom Kader der letzten Saison sind nahezu alle Spielerinnen an Bord geblieben. Auch in dieser Spielzeit scheint dieses Konstrukt wieder zu funktionieren, liegt Köln derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz.

„Natürlich sind wir gegen Aachen der klare Underdog, aber wir werden alles dafür  geben, den großen Favoriten ein wenig zu ärgern“, ist sich Kölns Trainer Jimmy Czimek der Schwere der Aufgabe bewusst. „Wir freuen uns, dass wir es wieder in den DVV-Pokal geschafft haben. Nun wollen wir uns mit dem Spiel selber belohnen und das Spiel zu Hause vor unseren und den Aachener Fans genießen“, ergänzt Kapitänin Pia Weiand. Für drei Kölner Spielerinnen ist dieses Spiel zudem etwas ganz besonderes, haben Laura Feldmann und Linda Büsscher vor vielen Jahren selber für Aachen gespielt. Kölns derzeit noch verletzte Libera Julia Van den Berghen hat sogar in Aachen das Volleyballspielen erlernt. Sie wird ihre Mitspielerinnen zumindest als Co-Trainerin unterstützen. Bleibt abzuwarten, ob der Pokalwettbewerb vielleicht in diesem Jahr eine Überraschung bereit hält…

Wichtig: Da die Aachener das ihnen zur Verfügung gestellte Kartenkontingent nicht vollständig ausgenutzt haben, sind insgesamt noch 135 Tickets erhältlich, die kurzfristig auch online zu erwerben sind (siehe Homepage DSHS SnowTrex Köln oder unter dem Link: https://de.xing-events.com/EMRRUMR.html. Die restlichen Tickets wird es dann noch an der Abendkasse geben, worüber wir über unsere Social-Media-Kanäle auf dem Laufenden halten.

zurück zur Übersicht