DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln zum Jahresabschluss gegen Oythe

DSHS SnowTrex Köln empfängt am Samstag den VfL Oythe im letzten Spiel des Jahres.

Am kommenden Samstag gastiert der VfL Oythe bei den Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln in der Halle 22 der Deutschen Sporthochschule Köln. Anpfiff der vorweihnachtlichen Partie ist bereits zu ungewohnt früher Zeit um 15 Uhr.

Oythe ist mittlerweile richtig in der Saison angekommen. Nach einem 3:0 zu Saisonbeginn in Leverkusen verloren die Niedersächsinnen im Anschluss ein wenig überraschend ihre nächsten drei Partien und rollen derzeit das Feld von hinten auf. Von den letzten sieben Partien ging jedoch nur noch eine knapp mit 2:3 verloren, alle anderen gestaltete das Team um die frühere Kölnerin und jetzige Oyther Kapitänin Christine Aulenbrock siegreich. Im letzten Spiel gab es einen deutlichen 3:1-Erfolg gegen den Aufsteiger RPB Berlin. Dabei setzt Oythe im Gegensatz zu Köln auch in dieser Spielzeit fast schon traditionell auf internationale Erfahrung. Im Aufgebot der Oytherinnen stehen neben drei Amerikanerinnen, zwei Kanadierinnen und zwei Polinnen lediglich vier deutschen Spielerinnen. In der letzten Saison war Oythe übrigens das Team, welches den Meister Köln in beiden Spielen schlagen konnte – mehr Ansporn sollte es für die Domstädterinnen in dieser Spielzeit wohl nicht geben.

DSHS SnowTrex Köln zum Jahresabschluss gegen Oythe (Foto: Martin Miseré)
Möchte seinen Fans und sich selber gerne mit einem Sieg ein erstes Weihnachtsgeschenk bereiten: Das Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Köln kommt mit einem 3:2-Erfolg im Rücken aus dem Rhein-Derby in Leverkusen zurück und zeigte dabei abermals eine große Moral sowie Nervenstärke. Das Team um Kapitänin Pia Weiand bog nicht nur einen 0:2-Satzrückstand um, sondern wehrte auch noch zwei Matchbälle ab, bevor zwei Punkte aus der Farbenstadt entführt werden konnten. Mittlerweile liegt der Fokus aber schon vollständig beim kommenden Gegner. „Oythe hat uns in der vergangenen Saison in unserem letzten Saisonspiel, wo wir bereits als Meister feststanden, einen tollen Empfang bereitet, an den wir uns auch heute noch gerne erinnern. Allerdings haben sie uns auch im Hinspiel mit 3:2 und im Rückspiel sogar mit 3:0 besiegen können – das haben wir auch nicht vergessen“, berichtet Kölns Trainer Jimmy Czimek von der vergangenen Spielzeit. „Zu dieser Saison hat sich das Team auf dem Spielfeld im Gegensatz zu uns jedoch auf zahlreichen Positionen verändert, sodass alles auf Anfang gesetzt wird und wir uns gut auf den Gegner vorbereiten werden“, so der Kölner Coach weiter. Schaut man sich die letzten Partien der Kölnerinnen an, so lohnt sich für die Zuschauer das Kommen in jedem Fall, bieten die Kölnerinnen ihren Fans stets packende Spiele.

zurück zur Übersicht