DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

DSHS SnowTrex Köln fährt Dreierpack in Emlichheim ein

DSHS SnowTrex Köln siegt vor knapp 600 Zuschauern mit 3:1 (14:25, 25:22, 26:24, 25:23) bei der SCU Emlichheim.

Die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln haben beim schweren Auswärtsspiel in Emlichheim den nächsten Dreier eingefahren. Mit 3:1 (14:25, 25:22, 26:24, 25:23) bezwang die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek den Tabellenvierten vor der tollen Kulisse von 580 Zuschauern und markierte dabei vor allem in der Crunch Time die entscheidenden Punkte.

Im ersten Satz lief bei den Gästen nicht viel zusammen, beim Gastgeber hingegen passte alles. Köln machten die starken Aufschläge und das gute Blockspiel Emlichheims zu schaffen und schaffte es nicht, sein eigenes Spiel aufzuziehen. Zum zweiten Satz veränderte Kölns Trainer seine Startformation auf vier Positionen. Köln agierte nun auf Augenhöhe, lag zum Ende des Satzes jedoch knapp mit 19:21 hinten. Mit der in der gesamten Partie stark aufschlagenden Franziska Kalde am Service gelang den Domstädterinnen die Wende zum vorentscheidenden 23:21 und wenige Punkte später war der 1:1-Satzausgleich geschafft. Im dritten Durchgang wiederholten sich die Ereignisse. Das Spiel verlief ausgeglichen, Emlichheim führte mit 21:19, Köln schaffte die Wende und holte auch diesen Durchgang mit lediglich zwei Punkten Vorsprung. Im vierten Satz wirkte Köln, bei denen Kirsten Tälkers im Zuspiel in Abwesenheit von Kölns Kapitänin Pia Weiand die alleinige Last trug, nun deutlich souveräner. Eine frühe 9:4-Führung war die Folge. Doch Emlichheim verkürzte – auch später im Satz, als die DSHS-Girls bereits komfortabel mit 21:16 in Front lagen. Doch auch da reichte Köln ein entscheidendes Break, um auch diesen Satz und damit das Spiel mit 3:1 für sich zu entscheiden.

DSHS SnowTrex Köln fährt Dreierpack in Emlichheim ein (Foto: Martin Miseré)

Zeigte auf der Liberoposition erneut eine tolle Leistung: MVP Melanie Preußer vom Team DSHS SnowTrex Köln
(Foto: Martin Miseré)

„Das war heute keine leichte Aufgabe, wie man im ersten Satz gesehen hat. Spiele gegen Emlichheim sind wahrlich kein Selbstläufer – sonst würde das Team auch nicht so weit oben in der Tabelle stehen“, zollte der Kölner Trainer Jimmy Czimek dem Gastgeber Respekt. „Entscheidend war heute, dass wir mit einfacher und sicherer Spielweise ins Match gefunden und letztendlich auch damit die Partie für uns entscheiden konnten. Der Druck auf Kirsten Tälkers heute war groß – das war im gesamten Spiel zu spüren. Aber wir haben es gemeinsam als Mannschaft verstanden, diese Situation zu meistern und auch im entscheidenden Moment das nötige Quäntchen Glück gehabt“, freute sich Kölns Coach über den positiven Ausgang.

Am kommenden Samstag steht bereits das nächste Heimspiel der DSHS-Volleyballerinnen auf dem Programm. Um 19 Uhr empfangen die Kölnerinnen das Team vom SV Bad Laer.


Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Julia Van den Berghen, Linda Büsscher, Mareike Dietzsch, Laura Feldmann, Kerstin Freudenhammer, Lea Jaklen, Franziska Kalde, Isabelle Liebchen, Melanie Preußer, Karolin Reich, Katja Sallie, Vera Schmidt-Narischkin, Kirsten Tälkers, Viola Torliene

MVP SCU Emlichheim: Danique Aardema
MVP DSHS SnowTrex Köln: Melanie Preußer


zurück zur Übersicht