DSHS SnowTrex Köln

Volleyball in Köln

Saison für DSHS SnowTrex Köln findet surreales Ende

Die Zweitliga-Saison der Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln ist gestern offiziell für beendet erklärt worden. Diese außergewöhnliche Maßnahme der VBL ist aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) getroffen worden. 

Fünf Spiele wären es für das aktuell drittplatzierte Team von Trainer Jimmy Czimek noch in dieser Spielzeit gewesen, doch die derzeitige Situation lässt keine andere Möglichkeit zu, als die Saison vorzeitig zu beenden. Nicht nur im Volleyball, sondern in zahlreichen Sportarten ist diese vorher nicht dagewesene Maßnahme getroffen worden. Natürlich hat das DSHS-Team bereits gestern auch den Trainingsbetrieb bis auf Weiteres eingestellt.

Das Spieltagheft für diese Saison wird für den Volleyball-Zweitligisten DSHS SnowTrex Köln zugeklappt (Foto: Martin Miseré)

„Wir sehen auch zum jetzigen Zeitpunkt keine andere Möglichkeit – die Entscheidung der VBL ist absolut richtig und nachvollziehbar“, unterstützt der Kölner Trainer Jimmy Czimek stellvertretend für sein Team die Entscheidung der Volleyball Bundesliga. „Auch wenn es im Moment natürlich zweitrangig ist, so fühlen wir dennoch mit dem derzeitigen Tabellenführer Stralsunder Wildcats, denen wir die lang ersehnte Meisterschaft von Herzen gegönnt hätten. Für uns wart ihr in dieser Saison definitiv das beste Team“, schickt der Kölner Coach herzliche Grüße in den hohen Norden.

zurück zur Übersicht